An unsere Kunden
und Gesellschafter

Auf dem Wachstumspfad

Das Jahr 2018 verlief für Gas-Union positiv. Dieses Ergebnis hat die Gesellschaft in einem wirklich außergewöhnlichen Geschäftsjahr durch Fleiß und harte Arbeit erreicht. Neben dem Tagesgeschäft im Jahr 2018 war der 2016 eingeleitete Transformationsprozess umzusetzen. Damit wollen wir die Risiken in den einzelnen Geschäftsfeldern reduzieren und bei den internen Prozessen weitere Effizienzsteigerungen erreichen. Der Transformationsprozess wird die positive Geschäftsentwicklung von Gas-Union nachhaltig stärken.

Zusätzlich stellte das Marktumfeld im Jahresverlauf erhöhte Anforderungen an den Handel. Das Wetter bescherte uns im Frühjahr eine unerwartete Gasnachfrage. Der Gasmarkt reagierte mit hohen Preisen und hohen Volatilitäten. Diese Situation überraschte alle Marktteilnehmer und verlangte vor allem von den Gashändlern hohe Anstrengungen. Auch im weiteren Jahresverlauf war der Markt sehr volatil und forderte so von den Portfoliomanagern erhöhte Aufmerksamkeit. Der allgemeine Wettbewerb im Gasgeschäft ging mit unveränderter Intensität weiter. Der Konsolidierungsprozess im Markt setzte sich auch 2018 weiter fort.

Schneller als erwartet hat Gas-Union die festgelegten Entwicklungsziele im Unternehmen umgesetzt. Dafür dankt die Geschäftsführung den Mitarbeitern, den Gesellschaftern und allen, die uns bei diesem Kraftakt unterstützt haben.

Bericht des Aufsichtsrats

Die Geschäftsführung unterrichtet den Aufsichtsrat regelmäßig über die Lage der Gesellschaft und ihre Entwicklung. Alle wesentlichen und grundsätzlichen Vorkommnisse wurden während des Geschäftsjahres erörtert. Für die im Gesellschaftsvertrag vorgesehenen Geschäftsvorfälle wurde die Zustimmung des Aufsichtsrates eingeholt. Der Aufsichtsrat hat sich von der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung überzeugt.

Im Geschäftsjahr 2018 wurde die in 2016 beschlossene Strategie weiter konsequent umgesetzt. Im Kerngeschäft hat das Unternehmen den Wachstumskurs fortgesetzt und die Effizienz erhöht. Das bestehende Upstream-Portfolio wurde verkauft und das Beteiligungsportfolio bereinigt.

Den Jahresabschluss und den Lagebericht der Gesellschaft hat die von der Gesellschafterversammlung zum Abschlussprüfer bestimmte EversheimStuible Treuberater GmbH, Stuttgart, den gesetzlichen Vorschriften und dem Gesellschaftsvertrag entsprechend geprüft. Der Abschlussprüfer hat den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk für den Jahresabschluss erteilt.

Der Aufsichtsrat schließt sich dem Ergebnis der Abschlussprüfung an und erhebt auch nach dem abschließenden Ergebnis seiner eigenen Prüfung keine Einwendungen. Er billigt den Lagebericht und den Jahresabschluss zum 31.12.2018, der damit festgestellt ist, und schließt sich dem Vorschlag der Geschäftsführung für die Verwendung des Jahresüberschusses an.

Der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern spricht der Aufsichtsrat seinen Dank für die geleistete Arbeit aus.

Frankfurt am Main, im Juni 2019
Der Aufsichtsrat

Uwe Becker,
Bürgermeister und Stadtkämmerer, Frankfurt am Main,
Vorsitzender

Lagebericht

Gas-Union mit Sitz in Frankfurt ist entlang der Wertschöpfungskette in den wesentlichen Bereichen der Erdgasbranche tätig. Gas-Union ist an Explorationsprojekten zur Förderung von Erdgas in der Nordsee beteiligt. Neben dem traditionellen Gasvertrieb handelt Gas-Union mit Erdgas. Darüber hinaus betreiben die Tochtergesellschaften

Gas-Union Transport GmbH das Erdgastransportsystem der Gas-Union und Gas-Union Storage GmbH die Erdgasspeicher in Reckrod und Etzel. Weitere Beteiligungen runden das Portfolio ab. Hier Weiterlesen

Bilanz

AKTIVA 31.12.2017 31.12.2018
in Euro in Euro
A. Anlagevermögen
I. Immaterielle Vermögensgegenstände
Software und Rechte 1.706.431 1.154.622
   
II. Sachanlagen
1. Grundstücke und Bauten 5.570.429 5.295.058
2. Technische Anlagen und Maschinen 59.079.638 54.641.681
3. Andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 924.788 709.691
4. Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 258.951 888.802
65.833.806 61.535.232
III. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 5.114.281 5.114.281
2. Beteiligungen 14.075.773 15.861.052
3. Sonstige Ausleihungen 553.538 535.370
19.743.592 21.510.703
87.283.829 84.200.556
B. Umlaufvermögen
I. Vorräte
Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 36.393.301 55.540.069
   
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 432.169.240 472.459.233
2. Forderungen gegen Gesellschafter 41.751.998 70.852.994
3. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 7.678.421 4.080.941
4. Forderungen gegen Unternehmen, mit denen ein
Beteiligungsverhältnis besteht
11.406.991 18.976.427
5. Sonstige Vermögensgegenstände 9.330.059 20.066.221
502.336.708 586.435.816
III. Wertpapiere
Sonstige Wertpapiere 51 51
   
IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben,
Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks
16.514.123 610.117
555.244.183 642.586.053
C. Rechnungsabgrenzungsposten 497.658 320.937
643.025.670 727.107.546
PASSIVA 31.12.2017 31.12.2018
in Euro in Euro
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 25.300.000 25.300.000
Eigene Anteile -467.000 -467.000
Ausgegebenes Kapital 24.833.000 24.833.000
II. Kapitalrücklage 61.323.583 61.323.583
III. Gewinnrücklagen
1. Satzungsmäßige Rücklagen 2.530.000 2.530.000
2. Andere Gewinnrücklagen 86.203.383 86.203.383
88.733.383
IV. Verlustvortrag -42.480.459 -70.192.956
V. Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag -27.712.497 4.204.589
104.697.010 108.901.599
   
B. Rückstellungen
1. Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen 4.163.787 4.999.405
2. Steuerrückstellungen 2.029.730 2.789.000
3. Sonstige Rückstellungen 68.112.821 51.357.979
74.306.338 59.146.384
   
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 1.474.615 2.175.501
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 413.586.536 492.671.699
3. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 16.284.195 26.859.541
4. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 4.072.669 2.708.034
5. Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen
ein Beteiligungsverhältnis besteht
21.469.203 29.357.766
6. Sonstige Verbindlichkeiten 7.135.104 5.251.205
- davon aus Steuern Euro 183.339 (Euro 3.737.421)
464.022.322 559.023.752
   
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0 35.811
643.025.670 727.107.546

Gewinn- und Verlustrechnung

Gewinn- und Verlustrechnung 31.12.2017 31.12.2018
in Euro in Euro
1. Umsatzerlöse 3.807.091.930 4.786.768.922
2. Sonstige betriebliche Erträge 28.400.704 7.669.848
davon aus Währungsumrechnung 6.086 EUR (Vorjahr 5.370 EUR)
3. Materialaufwand
a) Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
und für bezogene Waren
3.605.719.102 4.672.986.038
b) Aufwendungen für bezogene Leistungen 219.484.153 95.681.758
3.825.203.255 4.768.667.796
   
4. Personalaufwand
a) Löhne und Gehälter 8.701.305 9.090.856
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung
und für Unterstützung
2.544.384 2.361.681
davon für Altersversorgung Euro 875.182 (Euro 1.135.054)
11.245.688 11.452.537
   
5. Abschreibungen
auf immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens
und Sachanlagen
26.960.023 8.011.376
6. Sonstige betriebliche Aufwendungen 7.750.264 7.449.683
davon Aufwendungen aus der Währungsumrechnung
Euro 7.291 (Euro 30.791)
7. Erträge aus Beteiligungen 6.643.644 4.582.876
8. Erträge aus Gewinnabführung 3.656.595 2.614.349
9. Erträge aus Ausleihungen des Finanzanlagenvermögens 10.844 10.941
10. Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge 913.859 89.477
davon aus vebundenen Unternehmen Euro 3.313 (Euro 0)
davon Zinserträge aus der Abzinsung von Rückstellungen
Euro 0 EUR (Euro 394.522)
11. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 1.490.273 632.992
davon an verbundene Unternehmen Euro 275 (Euro 4.288)
davon Zinsaufwendungen aus der Abzinsung von Rückstellungen
Euro 155.841 (Euro 414.457)
12. Steuern vom Einkommen und vom Ertrag 1.555.594 1.382.161
13. Ergebnis nach Steuern -27.487.523 4.139.867
14. Sonstige Steuern 224.974 -64.722
15. Jahresüberschuss -27.712.497 4.204.589

Bestätigungsvermerk
des Abschlussprüfers

Der den ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten ent­spre­chen­de Jah­res­ab­schluss ist un­ter Ein­be­zie­hung der Buch­füh­rung und des La­ge­be­richts von Evers­heim­Stui­b­le Treu­be­ra­ter GmbH Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaft ge­prüft wor­den. Der un­ein­ge­schränk­te Be­s­tä­ti­gungs­ver­merk wur­de am 01.04.2019 er­teilt. Der Jah­res­ab­schluss für das zum 31.12.2018 en­den­de Ge­schäfts­jahr der Gas-Uni­on GmbH, Frank­furt am Main, wird im Bun­des­an­zei­ger ver­öf­fent­licht und dem Han­dels­re­gis­ter Frank­furt am Main un­ter der Num­mer 72 HRB 11035 ein­ge­reicht.

Gewinnverwendungsbeschluss

Die Gesellschafterversammlung hat am 13.06.2019 beschlossen, den Jahresüberschuss des Jahres 2018 in Höhe von 4,2 Mio. € auf neue Rechnung vorzutragen.

Kennzahlen

Allokierter Gasabsatz
17,9 %
2018
230 Mrd. kWh
2017
195 Mrd. kWh
2016
141 Mrd. kWh
Umsatzerlöse
25,7 %
2018
4.787 Mio. €
2017
3.807 Mio. €
2016
2.891 Mio. €
Jahresüberschuss
4,2 Mio. €
2018
4,2 Mio. €
2017
-27,7 Mio. €
2016
-42,7 Mio. €
Unternehmenskennzahlen Einheit 2016 2017 2018
Allokierter Gasabsatz Mrd. kWh 141 195 230
Umsatzerlöse Mio. € 2.891 3.807 4.787
Jahresüberschuss Mio. € -42,7 -27,7 4,2
Eigenkapital Mio. € 132 105 109
Bilanzsumme Mio. € 463 643 727
Leitungsnetz km 543 544 544
Mitarbeiter Anzahl 93 93 88

Ausblick auf 2019

Wir wol­len mit neu­en Pro­dukt­ide­en ein größe­res Kun­den­po­ten­zi­al er­schließen. An­fang des Jah­res ha­ben wir un­se­re neu­en Pro­duk­te, RegioFlat und VarioSafe vor­ge­stellt. Im Rahmen unseres Auf­tritts auf der E-World in Es­sen sind unsere Kom­plett­pa­ke­te in den Erd­gas­markt ein­ge­führt wor­den. Sie sind eine Antwort auf die veränderten Bedürfnisse unserer Geschäftspartner. Sie bieten Stadtwerken und Industriekunden die gewünschten Sicherheiten auf dem Beschaffungsmarkt. Im weiteren Verlauf des Jahres konzentrieren wir uns zusätzlich auf den Ausbau der Digitalisierung im Gasverkauf. Unser Gas-Union Dashboard wird dazu mit neuen Apps angereichert. Für das Ka­len­der­jahr 2019 erwarten wir voraussichtlich ein positives Ergebnis.

Feedback